Spandauer Vorstadt, wie haste Dir verändert…

Der Bildvergleich Damals & Heute mittels Foto-Slider ist im digitalen Zeitalter eine beliebte Spielerei geworden. Der webbasierte und kostenlose Dienst JuxtaposeJS war Vorreiter dieser Technologie, inzwischen gibt es aber auch eine Handvoll WordPress Plugins, die sich schnell installieren lassen und responsive arbeiten. Ein ebensolches kam in diesem Beitrag zur Anwendung. Grundsätzlich gilt bei Bildvergleichen: je deckungsgleicher die Fotos aufgenommen sind, desto besser wirkt dieser Effekt. Die Deckungsgleichheit setzt einen möglichst identischen Kamerastandpunkt und Aufnahmewinkel voraus. In Photoshop kann das ganze dann natürlich noch optimiert und ein wenig „passend gebogen“ werden. Die S-Bahnbrücke über die Friedrichstraße in Blickrichtung Süden. Für den Vergleich einfach den Bildtrenner …

Summ, summ, summ – ich seh dich!

Vor ein paar Tagen ist mir die erste Wespe in diesem Jahr begegnet – bei den momentanen Außentemperaturen eigentlich ein Wunder. Sie hatte sich auf unserem Balkontisch niedergelassen und schien die Sonnenstrahlen genauso zu genießen, wie ich. Da die Makrofotografie ein Bereich der Fotografie ist, der mich zwar sehr fasziniert, in dem ich aber völlig unerfahren bin, freut es mich, dass mir dieser ungeplante Schnappschuss (aus meiner Sicht) eigentlich ganz gut gelungen ist, und das hat drei Gründe: Erstens bewegte sich dieses Exemplar ganz untypischerweise für Wespen. Während sie sonst unberechenbare hektische Zickzackkurse fliegen und sich selten irgendwo länger als …

Kruzifix

Heute vormittag habe ich einen kurzen Abstecher zum Friedhof Grunewald gemacht. Dort gibt es eine kleine Kapelle, deren Tür allerdings verschlossen war. Mit der Kamera konnte ich jedoch einen Blick durch das Schlüsselloch werfen: gradlinig fiel der Blick auf das Jesuskreuz am Ende des Raumes, dieses wiederum war fast genau mit einem dahinter liegenden Fensterkreuz ausgerichtet. Das Kreuz mittig und passgenau ins Schlüsselloch zu bekommen, war für mich übrigens gar nicht so einfach. Nach ein paar Versuchen war ich dann aber zufrieden! Ich finde, das Bild hat eine Wirkung. Der Goldene Schnitt, der große Unschärfebereich, der die prunkvolle alte Tür …

Bildreportage Kleintierklinik Berlin

Vor kurzem hatte ich die Gelegenheit, den Arbeitsalltag in der Kleintierklinik der FU-Berlin zu dokumentieren. Drei Tage lang habe ich Ärzteteams, Pfleger, aber auch die Patienten und Ihre Angehörigen fotografisch begleitet.Alles in allem ein faszinierender Einblick hinter die Kulissen einer der modernsten tierärztlichen Einrichtungen unseres Landes.Aber schaut selber – zur Bilderstrecke geht es hier!

Kindershooting mit Leah und Lusia

Neulich war Kindershooting angesagt! Leah und Luisa sind zwei Mädchen  aus der Nachbarschaft und haben es geschafft, mit viel Geduld und Neugier natürliche und ungestellte Portraits entstehen zu lassen. Selbst die eine oder andere Posinganweisung haben sie besser umgesetzt als so mancher Erwachenser…

EMS goes functional…

Eileen Gallasch ist Expertin für Fuctional Training, Personal Coach und Autorin aus Berlin Charlottenburg. Ich durfte sie bei einigen ihrer Übungen mit ESM-Geräten für das Trainer Magazin fotografieren.

Geballte Renn-Power am Po…

Zwölf Euro braucht man, um sich den Eintritt für die drei Museumsetagen mit über 200 Fahrzeugen von 85 Herstellern zu erkaufen. Das erste, was einem hier auffällt, ist das dunkle Theme, das sich durch die gesamte Ausstellung zieht. Ohne Frage – hier wird Stimmung erzeugt, die allerdings nicht jeden Autofotografen dieser Welt glücklich machen wird. Um High-Iso und relativ offene Blende kommt man also nicht drum rum. Dafür entschädigen die vielfach liebevoll aufgebauten Szenen aus dem gesellschaftlichen Leben rund ums Automobil.Auch die Formel 1 kommt nicht zu kurz – ihr ist eine komplette Halle gewidmet. Hier stehen die Boliden aus …

Multifunktionsgebäude…

Was ihr hier seht, ist das ehemalige Benediktinerkloster Sankt Mang in Füssen. Wer die Stadt am Alpenrand passiert – und das tun wir gerade – kann das Gebäude eigentlich nicht übersehen. Heute beherbergt es u.a. ein Museum, die Bibliothek und das Rathaus der Schwabenstadt. Wie man sieht, rechtfertigte das Wetter heute durchaus, Regenschirme dabei zu haben. Wenn sie dann auch noch farblich abgestimmt sind und annähernd zum Gebäudedach passen, freut sich der Fotograf natürlich besonders…

Asiatische Touristen erobern das Eismeer

Etwas verspätet zeige ich heute ein Bild von einem Hollandbesuch vor zwei Monaten. Ihr seht hier ein Teil der Hafenanlage der kleinen holländischen Ortschaft Volendam, die am Markermeer liegt. Das Markermeer (es war zu dieser Jahreszeit noch zugefroren) ist eigentlich gar kein Meer, denn im niederländischen heißt Meer nämlich See. Es handelt sich hier also um einen 700 km² großen Binnensee, der durch einen Deich vom Ijselmeer getrennt ist. Dieses wiederum grenzt im Norden an die Nordsee. Hier gibt es also auch keine Ebbe und Flut. Ein Grund, weshalb mir dieser Ort in Erinnerung bleiben wird, war die unerwartet hohe …

Das neue Jahr kann kommen…

Es ist immer das Gleiche: das Jahresende kommt total plötzlich und irgendwie weiß man nie, wie man noch alles schaffen soll, was man sich vorgenommen hat. Desto mehr freue ich mich, dieses Jahr zusammen mit dem Parkhaus Lietzensee e.V. und Carsten Knobloch von der Q7 Media gleich zwei Jahreskalender anbieten zu können. Für alle Liebhaber des Lietzensees knüpfen wir mit dem “Spaziergang durch den Lietzenseepark” an unseren erfolgreichen und beliebten Kalender aus dem Jahr 2016 an. Beim zweiten Kalender geht es mit den Motiven vom Funkturm bis zum Zoo durch den Charlottenburger Kiez. Klassische und moderne Stadtansichten führen Euch 2018 …